virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
Kaufläden-nach-1945
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
DAS SPIELZEUGMUSEUM
Spardosen
Parkhäuser
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
DDR-Spielzeug 1
DDR-Design
DDR-Baukästen 3
DDR-Spielzeug 4
DDR-Spielzeuge 5
DDR-Spielzeuge 6
Leipziger Messe 7
DDR-Spielzeug 8
DDR-Spielzeug 9
DDR-Spielzeug 10
DDR-Spielzeug 11
Spielzeug DDR BRD 12
Spiele DDR BRD 12a
DDR-Spielzeug 13
DDR-Spielzeug 14
DDR-Spielzeug 15
DDR Spielzeug 16
DDR-GDR-toys
DDR Reisespiele 18
DDR Solidarität 19
DDR Militärspielzeug
DDR-Spielwaren 21
DDR Spiele
Gästebuch - Archiv
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Impressum / Kontakt

DDR-Spielzeug und Spiele / Junge Pioniere / Thälmann-Pioniere


 

 

 

Vorrangige Aufgabe

bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ist es, alle jungen Menschen zu Staatsbürgern zu erziehen, die den Ideen des Sozialismus treu ergeben sind, als Patrioten und Internationalisten denken und handeln, den Sozialismus stärken und gegen alle Feinde zuverlässig schützen. Die Jugend trägt selbst hohe Verantwortung für ihre Entwicklung zu sozialistischen Persönlichleiten. (aus: "Gesetz über die Teilnahme der Jugend an der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und über ihre allseitige Förderung in der Deutschen Demokratischen Republik" - Jugendgesetz der DDR - vom 28. Januar 1974)

 


 

                        

"Bei schlechtem Wetter" - "Eine Sammlung von interessanten und unterhaltenden Gesellschaftsspielen für unsere Jungen Pioniere und Schüler"

 

Fragespiel - "Die Fragen werden aus verschiedenen Wissensgebieten zusammengestellt", z.B. "Wie heißt die Hauptstadt von Albanien? - "Welcher Dichter schrieb das Buch "Die junge Garde"? - Nenne drei Filme, die den Großen Vaterländischen Krieg behandeln."

 


 

                         

"Getrommelt und gepfiffen - Ein Ratgeber für Pionierräte" inklusive "Ratschläge des Genossen Walter Ulbricht": "Was heißt es heute, revolutionär zu sein? Das heißt vor allem, den Sozialismus in der DDR zu stärken und zu vollenden; ihn zum Beispiel für die Werktätigen in Westdeutschland zu machen. Eines ist doch gewiß: Was wir heute als unsere Gegenwart gestalten, ist für viele Völker, auch für die Werktätigen in Westdeutschland, noch Zukunft..."

 

"Du und Deine Pioniergruppe"

 


 

"Junge Pioniere", Serie von 100 Sammelbildern, Herausgeber: Volkseigene Zigarettenindustrie, 1956

 


 

"Im Zeichen des roten Sterns -  Ablauf des Pioniernachmittags: Pioniernachmittag am Mittwoch, den 11.9.74 - Am 11.9.74 trafen wir uns um 15:00 Uhr vor dem Kulturhaus zu unserem ersten Gruppennachmittag des Schuljahres 1974/75. Unsere Lehrerin, Frau B., führte uns in unser Klassenzimmer, Wir begrüßten uns mit dem Pioniergruß: "Für Frieden und Sozialismus: Seid bereit! Immer bereit!" Anschließend sangen wir ein Lied. An der Tafel stand angeschrieben, welche Funktionen von uns Pionieren übernommen werden können. Jeder Schüler konnte wählen, welches Amt er übernehmen möchte. (...) Wir durften auch schon Vorschläge für unseren Gruppenplan machen. Danach sagte Heike uns ein Gedicht auf. Wir verabschiedeten uns mit dem Lied: "Unser Pionierexpreß."  Aus dem "Gruppenbuch" einer 3.Klasse.

 


 

  

"Der Sozialismus - Deine Welt" - "Zur Erinnerung an die Jugendweihe gewidmet vom Zentralen Ausschuß für Jugendweihe in der Deutschen Demokratischen Republik"

 

 

 


 

Rollbild "Ferienlager", 125 x 85 cm

 


 

Mitgliedskarte für Jungpioniere


 

                  
     

"Die ABC-Zeitung" war des Sprachrohr des Zentralrates der FDJ für die Jungpioniere und gibt Auskunft, welche Themen die Offiziellen für systemkonform hielten. Schöne Zugabe der hier abgebildeten Exemplare: Sie besitzen einen Eingangsstempel des "Ministerium für Volksbildung, Zentralstelle für Kinder- und Jugendliteratur" und sind mit handschriftlichen Notizen versehen, welche Beiträge der Sachbearbeiter seinerzeit offenbar für bemerkenswert hielt (z.B. "Beilage Unsere Heimat DDR", "Ehrenmal Sigmund Jähn"). - Sehr herzlich möchte ich mich bei der Sammlerin Erika Schönhoff bedanken, die diese Hefte während ihres Urlaubs bei einem Trödler aufstöberte und an mich dachte. Danke!

 


"2 x 2 ist 4, ich werd ein Pionier" - "Wer kann das 1x1", SiSi-Spiele Nr.131, 1952, 30 x 22 x 2 cm

 

   

"Die Jugend will lernen!"

 

"Unsere Jugend tanzt und singt!"

 


 

                  
   

 


 

"Gruppenplan: In diesem Schuljahr wollen wir uns die sowjetischen Pioniere zum Vorbild nehmen. Alle Pioniere wollen fleißig lernen! Wir lesen regelmäßig die Zeitung und hören Nachrichten. Unsere Klasse soll immer schön aussehen! Wir Pioniere sorgen dafür, daß die Wandleiste immer voll ist. Unser Gruppenbuch soll so schön werden, daß wir es mit Stolz zeigen können. Die Klassenwandzeitung wird immer aktuell gestaltet! Bei uns in der Schule achten wir auf Sauberkeit und Hygiene. Jeder Pionier erfüllt seinen persönlichen Auftrag gewissenhaft! Jeden Montag wird das neue Fernsehprogramm ausgehängt. Wir arbeiten in Brigaden! Die Klasse versucht, immer in Ordnung, Disziplin und bei der Anfertigung der Hausaufgaben 5 Punkte zu erreichen. Die Blumen werden ordentlich gepflegt. Wir nehmen alle regelmäßig an den Gruppennachmittagen teil. An Sammlungen, Spendenaktionen und der Weihnachtspatenaktion beteiligen wir uns. - Einige Gruppennachmittage: Aktuelle Themen, Bastelnachmittag, Zeichennachmittag, Badbesuch, Schallplattennachmittag, Lesenachmittag." - Aus dem "Gruppenbuch" einer "Klasse 3", Schuljahr 1974/75

 


Fröhlich sein und singen ("Frösi") - "Pionier-Express"

 


 

Die Gesetze der Thälmann-Pioniere

Wir Thälmann-Pioniere lieben unser sozialistisches Vaterland, die Deutsche Demokratische Republik. - In Wort und Tat ergreifen wir immer und überall Partei für unseren Arbeiter- und Bauern-Staat. Durch gutes Lernen bereiten wir uns heute darauf vor, die Hausherren des sozialistischen Deutschlands zu sein.

Wir Thälmann-Pioniere lieben und achten unsere Eltern. Wir wissen, dass wir unseren Eltern viel verdanken, und helfen ihnen. Wir befolgen ihren Rat, versprechen ihnen, stets fleißig zu sein, um tüchtige Menschen zu werden wie sie.

Wir Thälmann-Pioniere lieben und schützen den Frieden und hassen die Kriegstreiber. Frieden und Sozialismus gehören zusammen. Durch unser fleißiges Lernen und durch sozialistische Taten stärken wir unsere Repiblik, den deutschen Friedensstaat. Wir helfen allen Schulkameraden, die Pläne der Imperialisten, vor allem der westdeutschen Kriegstreiber, zu durchschauen und nicht auf ihre Hetze und Lügen hereinzufallen.

Wir Thälmann-Pioniere sind Freunde der Sowjetunion und aller sozialistischen Brudervölker und halten Freundschaft mit allen Kindern der Welt. Wir machen die Freundschaft zur Sowjetunion - der Vorhut der Kräfte des Friedens und des Sozialismus in der ganzen Welt - zur Herzenssache aller Mädchen und Jungen. Damit helfen wir, die Einheit der sozialistischen Brudervölker zu festigen und die Freundschaft mit allen Kindern der Welt zu vertiefen. Besonders enge Verbindung halten wir mit den Leninpionieren n der Sowjetunion.

Wir Thälmann-Pioniere lernen fleißig, sind ordentlich und diszipliniert.

 


 

                                              
       

 


"Zum Schulanfang", 1955, Hans Heine, Spielbrett 49 x 34 cm

 

"42. Ist ein vorbildlicher Pionier, darf noch einmal würfeln. - 60. Hat das beste Ergebnis bei der Altstoffsammlung, vor auf 75. - 71. Hat ein Kollektiv zur Förderung Schwachbefähigter gebildet, noch zweimal würfeln."

 

"1.Schultag"

 


 

"Die fröhliche Wanderung", 1952, Ereignisfelder: "Feld 6: Der Junge Pionier hat das Holz freiwillig aus dem Weg geräumt, darf zur Belohnung auf Feld 9 vorrücken" - "Feld 10: Ach, die Mütze vergessen! Muß von vorn anfangen."

 


 

"Unsere Materialtüte - Bastel- und Spielanregungen für Jungpioniere"

 


 

                 
Hemd und blaues Halstuch der Jungen Pioniere. Den Knoten habe ich nach einer online-Anleitung gebunden. Bitte um Entschuldigung, dass er nicht perfekt geworden ist...  

"Wir sind die junge Garde", Buch (1971)

 


 

"Ausschneidebogenheft zur Gestaltung von Wandzeitungen, Brigadebüchern usw."

 


         

"Guten Tag, du neuer Morgen / bist so jung und frisch wie wir / und so will dich singend grüßen / jeder junge Pionier - Blaue Fahne mit dem Zeichen / das für uns Verpflichtung ist / sollst auch heute uns begleiten / Fahne, sei auch du gegrüßt"

 

Puppe in Kleidung der "Thälmann-Pioniere" (rotes Halstuch), VEB Puppenwerke Görzke, Höhe 21cm

 


 

"Komm, bau mit!" - Metall-Baukasten Pionier - Grundkasten, Hersteller: VEB Transformatoren- und Röntgenwerk Dresden (1955)


     ZURÜCK                                                            WEITER→