virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
Kaufläden-nach-1945
Spielzeugausstellung
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
DAS SPIELZEUGMUSEUM
INHALTSVERZEICHNIS
Montini-Bausteine
Parkhäuser
Spardosen
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Impressum / Kontakt

MONTINI - Bausteine


 

Meiner Meinung nach zu unrecht...

...werden Montini-Bausteine oft als Lego-Plagiat bezeichnet, denn genau genommen hat man auch bei Lego selbst nur die bereits auf dem Markt befindlichen Noppensteine von beispielsweise Idema oder Kiddicraft weiterentwickelt. Da bei Baukästen dieser Art bestimmte Elemente immer dabei sein mußten (Fenster, Türen...) brauchte man auch nicht großartig voneinander abzugucken, die Entwicklung neuer Steine ergab sich aus der Sache selbst und insbesondere bei Montini entwickelte man ein eigenständiges und unverwechselbares, bisweilen zugegeben etwas antiquiert wirkendes, aber dennoch stimmiges Design und legte großen Wert auf eine ansprechende Gestaltung der Verkaufsverpackungen. Lego hat sich dann schließlich durchgesetzt, weil die Steine zugegebenermaßen einfach besser waren, weil sie durch die optimale Kunststoffmischung und dadurch möglich gewordene Paßgenauigkeit  fester zusammenhielten und nicht zuletzt, weil Lego die besten Werbestrategien entwickelte.

Nichtsdestotrotz hat das Spielen mit Montini lange Jahre großen Spaß bereitet und da der umfassende und empfehlenswerte Katalog "Baukästen" von Ulf Leinweber zur Kasseler Ausstellung im Jahr 1999 nur Baukästen aus dem deutschsprachigen Raum abbildet, möchten ich an dieser Stelle mal einigen Baukästen von Montini (hergestellt in Tiel / Holland) den entsprechenden Platz einräumen.

Nachtrag: Na, dann offensichtlich doch Plagiat. Vielen Dank an "Felix" für folgende Info: "Habe eben die Seite über Montini-Bausteine gefunden. Montini war zu Recht als Plagiat bezeichnet worden. Lego hatte auch einen Fremdbaustein als Grundlage genommen, aber diesen eben weiterentwickelt. Darin lag die Krux: Der neue Baustein konnte patentiert werden, Montini hatte die patentierten Lego-Steine aber nur optisch abgeändert, Grundprinzip oder Maße blieben gleich. Hätte Montini andere Maße (bspw. größere) verwendet, wären sie heute immer noch existent (anstatt Lego-Duplo?). So aber konnte Montini erfolgreich auf Patentsrechtsverletzung verklagt werden.
So hatte ich es in den 70er Jahren in einer Zeitung lesen können, weil es mich interessierte, wieso meine Eltern sie – Jahre vorher – in Holland plötzlich nicht mehr fanden. Sie wurden nicht mehr angeboten.
Ich spielte als Kind liebend gern mit Montini, weil der Kunststoff viel angenehmer war als der von Lego. Ich war deswegen daran interessiert, jedwede Info mitzubekommen, was passiert war. Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass die abgebildeten Steine tatsächlich von Montini sind, denn ich hatte sie selbst in reichlicher Anzahl. Damals gab es Waschmittel in runden Papptrommeln/-eimern - wenn sie leer waren, nutzen wir Kinder diese zum Spielen. Und ich hatte allein zwei dieser Trommeln voll nur mit Montini. War eine herrliche Zeit!"

Dafür, dass das stimmt, spricht, dass die Montinis irgendwann einmal Verstärkungsnoppen auf der Unterseite bekamen und dann plötzlich nicht mehr auf die Legosteine passten. Und auf den Kartons war ein Aufkleber "Montini passt nur auf Montini" zu finden. Wohl ein letzter (offensichtlich leider vergeblicher) Versuch, die Steine weiter produzieren zu dürfen. Nichtsdestotrotz: Ich habe jüngst für eine meiner Ausstellungen Schauobjekte sowohl aus Montini- als auch aus Legosteinen zusammengebaut. Die weichen Montinis fühlen sich immer noch viel besser an...

 

              
   

 

   

 

 

Montini-Koffer mit typischem Inhalt: Im Laufe der Zeit hat sich's mit Lego vermischt...

 

 

 

  

Portionspackung Typ 1

 

 

 

 

 

  

Portionspackung Typ 2

 

 

 

 

 

Die Qual der Wahl: Da stand man dann als Kind im Geschäft und durfte sich drei Schachteln aussuchen - aber WELCHE?!?

 

 

 

   

Katalog, Vorder- und

 

Rückseite

 

       
Handelt sich teilweise schon um recht skurrile Gebilde, die sich die Montini - Macher als Vorlagen ausgedacht hatten und die heutigen Kindern wohl nicht einmal mehr ein müdes Lächeln entlocken würden.
 

Aber gerade dieser nostalgische Charme macht wiederum den Reiz aus...

 

          

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

In obigem Katalog zu findende Übersicht lieferbarer Elemente

 


 

Später wurde das Programm offensichtlich noch einmal um diese Dachelemente zum Burgen- und Kirchenbau ergänzt.

 


 

        

 

 

 

 

                  

 

 

 

 

 

 


 

   
Die Firma Dietel beispielsweise versuchte augenscheinlich, sich über die Preisgestaltung Marktanteile zu erobern.
 

Während man für eine kleine MONTINI-Schachtel 1DM bezahlen mußte, gab's das Dietel Gegenstück bereits für 95 Pfennig.


 

Idema - "Der kleine Baumeister"

 


 

Sticky - "Der Jugemd bester Zeitvertreib" - "Man kann vieseitig damit bauen"

 


 

"Kiddicraft" - Bausteine in schon recht lädierter Schachtel - da aber recht selten, trotzdem mal vorgestellt.

 


 

 

 

 

 


 

Plastic Building-Set "Copexim"

 


MEHR BAUKÄSTEN HIER