virtuelles Spielzeugmuseum der 50er - 70er Jahre
Startseite
Puppenhäuser 50er
Puppenhäuser 70er
Spielzeug 50er Jahre
Kaufläden-nach-1945
Kaufladen 1
Kinderkaufläden 2
Spielkaufläden 3
Kinder-Kaufläden 4
Spiel-Kaufläden 5
Kaufmannsläden-50er
Standkaufläden-50er
Kaufläden 8
Elektroladen
Kaufmannsläden 10
Kaufmannsladen 11
Kaufläden 12
Kaufläden 13
Kaufladen-Supermarkt
Konsum-Spiele
Kaufladen-Miniaturen
Kaufladenminiaturen1
Kaufladenminiaturen2
Kaufladenminiaturen3
Kaufladen-50er-Jahre
Epicerie
Thriftway playstore
Text
Ausstellungen
Puppenhäuser älter
Miniaturismus / 1:12
modern dollhouses
Design
Mit anderen Augen
Erinnerungen / Fotos
Astrid Lindgren
Blyton - 5 Freunde
DAS SPIELZEUGMUSEUM
Spardosen
Parkhäuser
Fernsehspiele
Kinderpost - Spiele
Blechküchen
Spielzeug-Mixer
Puppengeschirr
paper dolls 50s
Verkehrsspiele
Weltraumspiele
DDR-Spielzeug
Gästebuch Archiv
Gästebuch /Guestbook
Sammelphilosophie
Impressum / Kontakt

 Epicerie, Playstore, Winkeltje - Kaufläden aus anderen Ländern


 

"Epicerie" ("Tante Emma" auf französisch), Frankreich, um 1958/60, mit "Kühltheke", Beleuchtung in den Regalen und auskurbelbarer Markise, Maße: 48 x 34 x 33cm  

 

 

 


 

Kaufladen des niederländischen Herstellers "okwa" (Okkerse aus Waddinxveen) in der Originalschachtel mit sehenswertem zeittypischen Deckelbild. Der Inhaltsaufdruck in 5 verschiedenen Sprachen (Speelgoedwinkel, Kinderkaufladen, toyshop for children, Magazin pour Enfants, Negozio per Bambini) dokumentiert den regen Exporthandel dieser Firma. Nettes Accessoire ist eine Leuchtreklame des Kaffeerösters Douwe Egberts.

 

 

 

Das "okwa"-Logo auf der Schachtel gibt es in dieser Form seid 1963, die Leuchtreklame wurde 1966/67 bis 1969 hergestellt. Vielen Dank für diese Infos an die niederländische Sammlerin und Autorin Karin Wester!

 


 

Kaufladen aus der Schweiz, um 1962, mit einem überreichen Warensortiment und vielen Miniaturschachteln, die beim besten Willen nicht komplett in dem kleinen Laden (48 x 34 x 33cm) unterzubringen sind und die ich deshalb nochmal extra fotografiert habe, weil ich die Unterschiede zu den entsprechenden deutschen Produkten recht interessant finde. Da die Schubladen des Kaufladens identisch sind mit welchen, die ich eindeutig DDR-Produktion zuschreiben kann, handelt es sich bei dem Gehäuse offensichtlich um einen DDR.Export in die Schweiz.

 

 

 

 

 

 

 

         
Einige der Schachteln sind den Gegebenheiten in der mehrsprachigen Schweiz angepasst und haben...   sowohl Aufdrucke in deutscher als auch in französischer Sprache.

 


                  ZURÜCK                                                                                                                WEITER→